Foppa AG

Rund ums Feuer

Rund ums Feuer

Das «Feuerdreieck» ist ein leicht verständliches Modell für die Darstellung von Feuer und seinen Komponenten. Ein Brand entsteht erst dann, wenn Brennstoff, Sauerstoff und Temperatur in ausreichender Menge aufeinandertreffen. Fehlt eine Komponente, kann kein Feuer entstehen oder brennen.

Zum Löschen eines Feuers ist mindestens eine Komponente des «Feuerdreiecks» zu eliminieren:

- Sauerstoff
- Temperatur (Zündenergie)
- Brennstoff

Löscheffekte

Wasser entzieht dem Feuer Wärme (Zündenergie) und kühlt es ab. Mit Löschdecken, Luftschaum- sowie Kohlensäurelöschern wird die Sauerstoffzufuhr unterbunden; das Feuer erstickt. Pulverlöscher greifen in den Verbrennungsablauf ein und vernichten die Flammen schlagartig.

Der Brennstoff selbst kann oft nicht entfernt werden, jedoch die benachbarten brennbaren Gegenstände und Lagergüter. Durch Abpumpen brennbarer Flüssigkeiten (z.B. aus einem brennenden Tank) oder Unterbinden der Gaszufuhr kann der Brennstoff vom Brandherd entfernt werden.