Foppa AG

CO2-Handfeuerlöscher

  • CO2-Löscher

Der für Flüssigkeitsbrände sowie Elektrobrände

Die als Löschmittel verwendete flüssige Kohlensäure entwickelt im Moment der Löscherbetätigung reines Kohlensäuregas, das sich im Strahlrohr teilweise in Schnee mit einer Temperatur von -78 °C verwandelt. Die so erzielte enorme Abkühlung in Verbindung mit der weiteren spezifischen Löschwirkung der Kohlensäure vermag auch grössere Gas- und Flüssigkeitsbrände in wenigen Augenblicken restlos zu ersticken.

Brandklasse:
B - Flüssigkeit (Benzin, Farbe, Lösungsmittel)


Vorteile:
- Keine Löschmittelrückstände

Nachteile:
- «Nur» für Flüssigkeitsbrände sowie Elektrobrände geeignet

Empfehlung:
Überall wo Elektrobrände zu erwarten sind (Büroräume, Serverraum, gewerbliche Küchen, Labors) oder Löschmittelrückstände von Luftschaum-Handfeuerlöschern schaden könnten.

Der Kohlensäurelöscher eignet sich jedoch primär für Elektrobrände.